Zum Hauptinhalt springen

GCK Lions verlieren in Kloten wieder zu null

Zum dritten Mal in dieser Saison trafen die Junglöwen gegen den Kantonsrivalen nicht. Sie fanden kein Rezept, um auf die fünf im Startdrittel kassierten Gegentore zu reagieren.

Nur der Gegner trifft: Patrik Sidler (rechts) und GCK-Goalie Robin Zumbühl ärgern sich über das 0:3, die Klotener jubeln.
Nur der Gegner trifft: Patrik Sidler (rechts) und GCK-Goalie Robin Zumbühl ärgern sich über das 0:3, die Klotener jubeln.
Christian Merz

War dies die vorweggenommene Playoff-Paarung zwischen dem Ersten und dem Achten der Swiss League? Die GCK Lions wünschen es sich, damit sie mindestens zweimal ein volles Haus zum Saisonabschluss hätten.

Noch nie hatten die Junglöwen auch in den sechs Partien zuvor gegen Kloten einen Punkt holen können. In dieser Saison waren sie jedoch immer knapp daran und verloren zweimal nur 0:1. Diesmal mussten die GCK Lions allerdings ohne ihren Topskorer Backman in Kloten antreten. Er hatte sich im Training verletzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.