Zum Hauptinhalt springen

Ein blamabler Auftritt

Leader Rapperswil-Jona leistete sich im Heimspiel gegen die Ticino Rockets, den abgeschlagenen Tabellenletzten, einen peinlichen Ausrutscher. Es mangelte den Rosenstädtern an Stolz, Kampfgeist und Entschlossenheit.

Die Tessiner jubeln – hier über den 1:1-Ausgleich, am Schluss über den zweiten Sieg gegen die Lakers im insgesamt siebten Direktvergleich.
Die Tessiner jubeln – hier über den 1:1-Ausgleich, am Schluss über den zweiten Sieg gegen die Lakers im insgesamt siebten Direktvergleich.
Berend Stettler

Zum wiederholten Mal nutzte SCRJ-Trainer Jeff Tomlinson eine Partie gegen ein Farmteam, um jungen Spielern und solchen, die sonst oft überzählig sind, Spielpraxis zu geben. Nicht weniger als sieben Stammspieler pausierten. Im Gegenzug kam beispielsweise der am vergangenen Donnerstag als Back-up-Goalie hinter Melvin Nyffeler verpflichtete Sascha Rochow zu seinem ersten Einsatz bei den Lakers. Sogar sein Debüt in der Swiss League erlebte der 17-jährige Elite-Junioren-Verteidiger Yves Kohli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.