Zum Hauptinhalt springen

Dem NHL-Traum näher – doch noch so fern

Timo Haussener hat geschafft, wovon andere träumen: Der Lakers-Junior spielt künftig in Kanada bei Guelph Storm. Wie viel in der weltbesten Junioren­liga abver­langt wird, dessen ist sich der 18-Jährige bewusst.

Timo Haussener durchlief bei den Lakers alle Juniorenabteilungen – nun versucht er, seine Karriere bei Guelph Storm in der höchsten CHL-Juniorenliga so richtig zu lancieren.
Timo Haussener durchlief bei den Lakers alle Juniorenabteilungen – nun versucht er, seine Karriere bei Guelph Storm in der höchsten CHL-Juniorenliga so richtig zu lancieren.
zvg

So manches Schweizer Talent ver­suchte sein Glück schon in Nord­amerika. Der einstige Lakers-Junior Tanner Richard beispielsweise. Mike Richards Sohn wechselte 2011 zu Guelph Storm in die Ontario Hockey League (OHL), die innerhalb der Canada Hockey League (CHL) zur besten Juniorenliga der Welt zählt. 2012 wurde er beim NHL Entry Draft von Tampa Bay gezogen. «Die NHL war sein Ziel, doch er spielt immer noch in der AHL», weiss Timo Haus­se­ner. Denn der Rap­pers­wi­ler verfolgte Richards Weg, welcher den 22-Jäh­rigen mittlerweile zu Syra­cuse Crunch führte, und schlägt einen ähnlichen ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.