Zum Hauptinhalt springen

Das waren die drei besten Schweizer gegen Russland

Schwierig, bei einem 0:3 die besten drei zu küren. Unser Eishockey-Redaktor Reto Kirchhofer hat sie dennoch gefunden.

Welche drei Schweizer Spieler unseren Sportredaktor am meisten beeindruckt haben. Video: Tamedia/Reto Kirchhofer

Eine Niederlage, die zu verkraften ist: 0:3 verlor das Schweizer Eishockey-Nationalteam gegen Russland, dennoch steht es im WM-Viertelfinal. Nach jedem Spiel werden auf diesem Kanal die drei Besten aus dem Team von Patrick Fischer ausgezeichnet. Diese drei Figuren haben sich gegen die Russen besonders hervorgetan.

Bildstrecke: Die WM-Gruppenspiele der Schweiz im Überblick

Die Schweizer Nationalmannschaft hat an der Eishockey-WM in Bratislava die Viertelfinals erreicht. Nachfolgend ein Rückblick auf die Gruppenspiele der Schweiz.
Die Schweizer Nationalmannschaft hat an der Eishockey-WM in Bratislava die Viertelfinals erreicht. Nachfolgend ein Rückblick auf die Gruppenspiele der Schweiz.
Ronald Zak, Keystone
1. Gruppenspiel vom 11. Mai:9:0 gegen ItalienBesonderes: Hattrick von NHL-Söldner Fiala (Bild). Der Ostschweizer bringt das Team in Führung und ist für das 6:0 sowie 7:0 besorgt.Schweizer Torschützen: 2. Fiala 1:0. 8. Hofmann 2:0. 11. Martschini 3:0. 20. (19:54) Praplan 4:0. 22. Moser 5:0. 24. Fiala 6:0. 42. Fiala 7:0. 47. Loeffel 8:0. 50. Hischier 9:0.
1. Gruppenspiel vom 11. Mai:9:0 gegen ItalienBesonderes: Hattrick von NHL-Söldner Fiala (Bild). Der Ostschweizer bringt das Team in Führung und ist für das 6:0 sowie 7:0 besorgt.Schweizer Torschützen: 2. Fiala 1:0. 8. Hofmann 2:0. 11. Martschini 3:0. 20. (19:54) Praplan 4:0. 22. Moser 5:0. 24. Fiala 6:0. 42. Fiala 7:0. 47. Loeffel 8:0. 50. Hischier 9:0.
Freshfocus/Andy Müller
2. Gruppenspiel vom 12. Mai:3:1 gegen LettlandBesonderes: Wichtiger Sieg gegen ein Team, das der Schweiz den Rang 4 in der Gruppe streitig machen könnte.Schweizer Torschützen: 34. Hofmann 1:0. 57. Hischier 2:1. 60. Moser 3:1.
2. Gruppenspiel vom 12. Mai:3:1 gegen LettlandBesonderes: Wichtiger Sieg gegen ein Team, das der Schweiz den Rang 4 in der Gruppe streitig machen könnte.Schweizer Torschützen: 34. Hofmann 1:0. 57. Hischier 2:1. 60. Moser 3:1.
Freshfocus/Andy Müller
3. Gruppenspiel vom 14. Mai:4:0 gegen ÖsterreichBesonderes: Erstes WM-Spiel von NHL-Söldner Sven Andrighetto, der erst später zum Team stiess. Zweiter Shutout von Goalie Reto Berra.Schweizer Torschützen: 20. (19:27) Fiala 1:0. 54. Josi 2:0. 59. Kuraschew 3:0. 60. (59:47) Andrighetto 4:0.
3. Gruppenspiel vom 14. Mai:4:0 gegen ÖsterreichBesonderes: Erstes WM-Spiel von NHL-Söldner Sven Andrighetto, der erst später zum Team stiess. Zweiter Shutout von Goalie Reto Berra.Schweizer Torschützen: 20. (19:27) Fiala 1:0. 54. Josi 2:0. 59. Kuraschew 3:0. 60. (59:47) Andrighetto 4:0.
Melanie Duchene, Keystone
4. Gruppenspiel vom 15. Mai:4:1 gegen NorwegenBesonderes: Mit diesem Sieg steht die Schweiz faktisch (rechnerisch noch nicht ganz) als Viertelfinalist fest.Schweizer Torschützen: 6. Ambühl (Bild) 1:0. 21. (20:34) Hischier 2:0. 50. Hofmann 3:0. 57. Ambühl 4:0.
4. Gruppenspiel vom 15. Mai:4:1 gegen NorwegenBesonderes: Mit diesem Sieg steht die Schweiz faktisch (rechnerisch noch nicht ganz) als Viertelfinalist fest.Schweizer Torschützen: 6. Ambühl (Bild) 1:0. 21. (20:34) Hischier 2:0. 50. Hofmann 3:0. 57. Ambühl 4:0.
Melanie Duchene, Keystone
4. Gruppenspiel vom 18. Mai:3:4 gegen SchwedenBesonderes: Die Schweizer spielen erstmals an dieser WM gegen eine «grosse Mannschaft». Ihnen misslingt gegen den Titelverteidiger die Revanche für die 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen im WM-Final 2018.Schweizer Torschützen: 5. Andrighetto 1:0. 28. Genazzi 2:2. 51. Haas 3:3.
4. Gruppenspiel vom 18. Mai:3:4 gegen SchwedenBesonderes: Die Schweizer spielen erstmals an dieser WM gegen eine «grosse Mannschaft». Ihnen misslingt gegen den Titelverteidiger die Revanche für die 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen im WM-Final 2018.Schweizer Torschützen: 5. Andrighetto 1:0. 28. Genazzi 2:2. 51. Haas 3:3.
Ronald Zak, Keystone
5. Gruppenspiel vom 19. Mai:0:3 gegen RusslandBesonderes: Ab 56:23 spielen die Schweizer ohne Goalie Genoni, den Coach Fischer während einer Überzahlsituation durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. Die Russen kassieren in der 59. Minute (58:06) nochmals eine 2-Minuten-Strafe, ihr Keeper Alexander Georgijew lässt sich aber nicht bezwingen. Daher muss unser Nationalteam erstmals an dieser WM ohne Torerfolg vom Eis.
5. Gruppenspiel vom 19. Mai:0:3 gegen RusslandBesonderes: Ab 56:23 spielen die Schweizer ohne Goalie Genoni, den Coach Fischer während einer Überzahlsituation durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. Die Russen kassieren in der 59. Minute (58:06) nochmals eine 2-Minuten-Strafe, ihr Keeper Alexander Georgijew lässt sich aber nicht bezwingen. Daher muss unser Nationalteam erstmals an dieser WM ohne Torerfolg vom Eis.
Melanie Duchene, Keystone
1 / 9
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch