Zum Hauptinhalt springen

Brutaler Überfall, unerwartet klarer Fall

Rögle ist zwar Aufsteiger in Schwedens höchste Liga, doch die Feier wurde durch die hinterhältige Tat eines kanadischen «Goons» zu Recht gestört. Ein Blick durch die Ligen von Ängelholm über Wien bis nach Kloten.

Zweitbester Spieler der Partie in Nashville war Calgary-Goalie Jonas Hiller, obwohl er hier gerade das 0:1 durch Roman Josi kassiert hat.
Zweitbester Spieler der Partie in Nashville war Calgary-Goalie Jonas Hiller, obwohl er hier gerade das 0:1 durch Roman Josi kassiert hat.
Keystone

Am Sonntagabend begann die Feier direkt nach dem 2:0 in Västeras. Gestern Montag erhielt Rögles Aufstiegsjubel in die SHL, wie die höchste Liga in Schweden seit eineinhalb Jahren heisst, einen ganz argen Dämpfer. Denn es war ein Video aufgetaucht, auf dem das höchst brutale Vorspiel zu sehen war, das sich am Donnerstag vor dem vierten Match ereignet hatte. Zu sehen ist auf dem Clip dies: Beim Aufwärmen beider Teams – als noch keine Schiedsrichter auf dem Feld und kaum Zuschauer in Rögles Lindab Arena waren – spricht der kanadische Rögle-Stürmer André De- veaux an der Bande kurz mit Assistenztrainer Mikael Gath. Dann fährt er von der Bande weg und macht sich in die Västeras-Spielhälfte auf. Dort schlägt er seinen Stock – einem Zweihänder gleich – von hinten Captain Per Helmersson in die Kniekehle. Der Västeras-Spieler, der seinen Gegenspieler nicht hat kommen sehen, stürzt nach diesem brutalen Überfall, doch Deveaux schlägt weiter auf ihn ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.