Zum Hauptinhalt springen

Backman-Show im Derby

Die GCK Lions schlagen Kantonsrivale und Playoff-Konkurrent Winterthur 7:4. Der Schwede Victor Backman glänzt für das Siegerteam mit drei Toren.

Der puckführende Victor Backman war gegen Winterthur kaum zu bremsen.
Der puckführende Victor Backman war gegen Winterthur kaum zu bremsen.
Manuela Matt

Das erste Heimspiel gestalteten die GCK Lions sehr erfolgreich. Sie besiegten Winterthur, das am Vorabend noch Olten 2:1 bezwungen hatte, klar mit 7:4. Der Schwede Victor Backman glänzte mit drei Toren, alle vier Überzahlsituationen konnten vom Siegerteam ausgenützt werden.

Die GCK Lions dominierten die Partie im ersten Drittel mehrheitlich. Zum Abschluss kam es aber vorerst nicht. Vielmehr waren es die Gäste, die ohne eine einzige Torchance 1:0 in Führung gingen. Zack Torquato passte von der Grundlinie die Scheibe vors Tor, wo sie unglücklich von einem Verteidiger und Torhüter ins eigene Tor gelenkt wurde. Aber dies stachelte die Zürcher eher auf. Beim folgenden Überzahlspiel erzielte der Schwede Victor Backman ein Weltklassetor. Er nahm die Scheibe ab, spielte den Torhüter aus und traf hoch ins Netz. Dieser Aktion war ein kluger weiter Pass von Ryan Hayes vorausgegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.