Zum Hauptinhalt springen

Ein Privat-Jet steht für Rosberg bereit

Für Nico Rosberg geht es in diesen Tagen nicht allein um WM-Punkte in der Formel 1. Seine Gedanken sind derzeit auch bei seiner hochschwangeren Frau.

Wenn es soweit ist, geben andere für Nico Rosberg Vollgas. Die Ehefrau des deutschen WM-Zweiten von 2014 erwartet in Monaco das gemeinsame erste Kind. Rosberg will am Sonntag (Start: 14.00 Uhr) im Grand Prix von Belgien den Rückstand auf Teamkollege und Titelverteidiger Lewis Hamilton wieder verringern. Sollte aber das Töchterchen in diesen Tagen geboren werden, stehen für Rosberg ein Chauffeur an der Strecke und ein Privatjet in Lüttich bereit. Grünes Licht erhielt der 30-Jährige von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. "Wenn das Baby kommt, darf Nico sofort losfliegen", sagte der Wiener der "Bild"-Zeitung, "dafür kriegt er von mir frei."

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch