Tennis

Ein makelloser Sieger am Zürichsee Open

Der topgesetzte Louis Wessels hat das Zürichsee Open gewonnen. Der 21-Jährige aus Bielefeld freute sich nach seinem fünften Turniersieg über sein bestes Match in diesem Jahr.

Sein starker Auftritt in Horgen bringt Sieger Louis Wessels 2160 Dollar Preisgeld und lässt ihn im Ranking 35 Positionen vorrücken.

Sein starker Auftritt in Horgen bringt Sieger Louis Wessels 2160 Dollar Preisgeld und lässt ihn im Ranking 35 Positionen vorrücken. Bild: Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Solche Tage hat man nicht immer», kommentierte Louis Wessels seine Leistung von Sonntag. Am ITF 15 des Tennisclubs Horgen dominierte der Deutsche im Endspiel seinen Gegner Alejandro Gonzalez fast nach Belieben und entschied das Match in 69 Minuten 6:2, 6:0 für sich. «Ich hätte nicht gedacht, dass das Spiel so schnell geht. Alejandro stand ja schon einmal in den Top 100 der Welt. Aber das war bisher auf jeden Fall mein bestes Finale. Ich habe wirklich gut gespielt und im ganzen Match vielleicht drei oder vier einfache Fehler gemacht.»

Den Ball im Feld halten, keine Fehler begehen und den Gegner zum Ende der Ballwechsel auskontern: Das war das Erfolgsrezept des 21-Jährigen auf dem Weg zu seinem fünften Turniertitel. Alejandro Gonzalez war nicht zu beneiden. Der Kolumbianer ist bereits seit zwölf Jahren Tennis-Professional, nach einer halbjährigen Wettkampfpause wegen einer Operation an der Achillessehne aber im ATP-Ranking von Platz 200 auf Position 500 zurückgefallen. «Ich musste wieder von fast vorne anfangen», erzählt er. Gegen Wessels half ihm auch seine Routine nicht weiter.

Ein zufriedener Sieger beim Platzinterview.

«Er war einfach besser»

«Mein Körper fühlte sich gut, ich ging selbstbewusst ins Spiel», sagt Alejandro Gonzalez. «Aber nach dem vierten Game, in dem Louis mich zum ersten Mal gebreakt hat, begann ich mehr zu drücken, als ich es hätte tun sollen.» So beging der 30-Jährige einige Fehler zu viel. «Nichts klappte, wie ich es wollte. Es gibt diese Tage, da ist der andere einfach besser.»

Auch im zweiten Durchgang gelang Wessels ein frühes Break – und damit die Vorentscheidung. Denn der topgesetzte Bielefelder lief danach nur einmal Gefahr, seinen Aufschlag abzugeben: als Alejandro Gonzalez 0:3 im Hintertreffen lag und sich den einzigen Breakball erspielte (den er aber nicht nutzte). Wie wertvoll der Service des 2-Meter-Manns war, zeigt der Blick in die Statistik. Louis Wessels gewann, war sein erster Aufschlag im Feld, 23 von 27 Ballwechseln. Bei Gonzalez war diese Quote bloss halb so hoch. Im gesamten Turnier gab Wessels keinen Satz ab.

Schon am nächsten Turnier

Louis Wessels’ Form stimmt: Vor einer Woche hatte er bereits in Überlingen («mein Lieblingsturnier») im Finale gestanden. Das ist nicht selbstverständlich, hat er dieses Jahr doch schon drei Bänderrisse am rechten Fuss zu beklagen. Daher habe er bisher weniger Turniere bestritten als vorgesehen. Und weil er auch noch Punkte aus dem Vorjahr verteidigen muss, sind nun gute Ergebnisse nötig. «Auf Platz 250 in der ATP-Rangliste möchte ich Ende Jahr schon stehen», sagt der Tennis-Profi. «Jetzt ist es Platz 350. Hundert Plätze gutmachen, das sind drei gute Turniere.» Horgen ist nun eines davon. Tatsächlich brachte ihm der Sieg am Zürichsee Open nicht nur 2160 Dollar Preisgeld ein, sondern auch so viele Punkte, dass er im Ranking um rund 35 Positionen auf Platz 330 vorrücken wird.

Und wer weiss, vielleicht gibt es in einem Jahr ein Wiedersehen. Birgitte Bergemann, Turnierdirektorin des Zürichsee Open, zieht eine positive Bilanz: «Es war eine tolle Woche, alles ist reibungslos verlaufen.» Darum soll das ITF 15 in Horgen auch 2020 stattfinden.

Erstellt: 02.09.2019, 22:06 Uhr

Artikel zum Thema

Der Tennisclub Horgen hat auf Profibetrieb umgestellt

Horgen An den mit 15'000 Franken dotierten internationalen Zürichsee Open spielen diese Woche erstmals Profis auf der Anlage des Tennisclubs (TC) Horgen. Für das Turnier hat sich der Gastgeber fein zurechtgemacht. Mehr...

Tennis-Stars von morgen zu Gast in Horgen

Horgen Das Tenniszentrum Horgen eine Woche lang im Zeichen von Spitzentennis in der Juniorenklasse. Der TC Horgen ist Gastgeber des U-18-Turniers unter dem Patronat des Tennis-Weltverbandes. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.