Zum Hauptinhalt springen

Bolt muss für Lausanne verletzt absagen

Sprint-Superstar Usain Bolt muss seine Starts bei den zwei nächsten Meetings vom 4. Juli in Paris und vom 9. Juli in Lausanne absagen.

Gequältes Lächeln - Usain Bolt ist verletzt und muss für Lausanne absagen
Gequältes Lächeln - Usain Bolt ist verletzt und muss für Lausanne absagen
Keystone

Der 28-jährige Jamaikaner kämpft nicht nur mit Formproblemen, sondern auch mit einer Verletzung am linken Bein. Dies teilte der Weltrekordler über 100 und 200 m sowie sechsfache Olympiasieger den Meeting-Veranstaltern heute mit. Er sei nicht hundertprozentig fit und so hätte es keinen Wert, ein Rennen zu bestreiten. In dieser Saison bestritt Bolt über 100 m erst einen Exhibition-Wettkampf in Rio (10,12 Sekunden) und dreimal startete er über 200 m und erzielte ebenfalls nur mässige Zeiten (20,13/20,20/20,29). Bolt lässt sich vom ehemaligen Bayern-München-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt in München behandeln.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch