Zum Hauptinhalt springen

Belgien wählt Sand-Unterlage für Davis-Cup-Final

Der Davis-Cup-Final zwischen Belgien und Grossbritannien wird in Gent ausgetragen. Als Belag für das Duell vom 27. bis 29. November wählen die Gastgeber erwartungsgemäss Sand.

Mit der Sandplatz-Wahl machen die Belgier dem Weltranglisten-Dritten Andy Murray das Leben schwer, der in der Woche davor beim ATP-Masters in London auf einem Hartbelag spielt und somit kaum Zeit für die Umstellung erhält. Der Schotte steht somit vor der gleichen Situation wie Roger Federer und Stan Wawrinka vor einem Jahr in Lille. Die Schweizer setzten sich gleichwohl gegen Frankreich durch. Die Briten waren am vergangenen Wochenende in den Halbfinals gegen Australien vor allem dank dreier Siege Andy Murrays erstmals seit 1978 in den Final eingezogen. Belgien erreichte bislang erst einmal im Jahr 1904 das Endspiel im Davis Cup.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch