Zum Hauptinhalt springen

Achtelfinalniederlage für Belinda Bencic in Washington

Belinda Bencic nimmt die glänzende Form auf Rasen (14:3 Siege und erster Turniersieg der Karriere in Eastbourne) nicht mit auf die amerikanischen Hartplätze. In Washington scheidet Bencic früh aus.

Der amerikanische Hartplatz-Sommer begann für Belinda Bencic in Washington mit einer Achtelfinalniederlage
Der amerikanische Hartplatz-Sommer begann für Belinda Bencic in Washington mit einer Achtelfinalniederlage
Keystone

Die als Nummer 3 gesetzte 18-jährige Schweizerin aus Wollerau unterlag der Russin Anastasia Pawljutschenkowa in den Achtelfinals in 72 Minuten 2:6, 4:6. Bencic (WTA 22) hatte Pawljutschenkowa (WTA 42) vor anderthalb Jahren in Rom auf Sand besiegt und startete dank des um 20 Plätze besseren Rankings als Favoritin in die Partie, dennoch blieb sie chancenlos. Im ersten Satz zog Pawljutschenkowa, einst die Nummer 13 der Welt, sogleich auf 5:1 davon. Und im zweiten Satz gelang der Moskauerin das entscheidende Break zum 4:3 dank dem vierten Doppelfehler Bencics (bei nur einem As). Belinda Bencic gelang während der gesamten Partie kein Aufschlagdurchbruch; die einzigen beiden Breakbälle vergab sie im ersten Satz beim Stand von 1:5. Auch Standpauken von Vater Ivan während der Sätze (bei 1:4 im ersten und bei 3:4 im zweiten Satz) und zwischen der Sätze verhalfen nicht zur Wende.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch