Zum Hauptinhalt springen

Aarau findet zum Siegen zurück

Aarau kommt im letzten Spiel der Challenge-League-Vorrunde zum ersten Sieg unter Marco Schällibaum. Der Absteiger setzt sich gegen Le Mont 2:1 durch, wird aber gleichwohl im letzten Rang überwintern.

Aus den ersten fünf Partien unter Schällibaum hatten für Aarau nur zwei Punkte resultiert. Gegen Le Mont kam der Letzte der letzten Super-League-Saison und Letzte der aktuellen Challenge-League-Saison zum ersten Sieg seit dem 2:0 gegen Schaffhausen am 26. September. Die beiden Treffer erzielte Aarau in den letzten fünf Minuten vor der Pause. Bei Mart Lieders 1:0 (40.) liess Le Monts Goalie Maxime Brenet den Ball unter dem Bauch durchkullern, das sehenswerte 2:1 durch Carlinhos in der Nachspielzeit war dann unhaltbar. Bei Winterthurs 1:0-Erfolg gegen Biel sorgte wie am letzten Wochenende Claudio Holenstein für entscheidende Impulse. Beim 3:1 gegen Chiasso hatte der Ostschweizer 20 Sekunden nach seiner Einwechslung das 1:1 erzielt. Ungefähr gleich lange brauchte Holenstein am Samstag, um wiederum als treffsicherer "Joker" in Erscheinung zu treten. Mit seiner ersten Ballberührung in der 69. Minute gelang Holenstein das Siegtor. Aarau - Le Mont 2:1 (2:1). - 2750 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 40. Lieder 1:0. 42. Mustafi 1:1. 45. Carlinhos 2:1. Winterthur - Biel 1:0 (0:0). - 1900 Zuschauer. - SR Ovcharov. - Tor: 69. Holenstein 1:0. - Bemerkungen: 56. Pfostenschuss von Araz (Winterthur). 60. Pfostenschuss von Cicek (Winterthur). 90. Gelb-Rote Karte gegen Araz (Foul). Rangliste: 1. Lausanne-Sport 17/33 (34:22). 2. Wil 17/30 (31:23). 3. Winterthur 18/25 (22:22). 4. Neuchâtel Xamax 17/23 (22:25). 5. Le Mont 17/22 (23:23). 6. Wohlen 17/21 (20:24). 7. Schaffhausen 17/21 (19:24). 8. Biel 17/20 (29:29). 9. Chiasso 17/20 (23:25). 10. Aarau 18/18 (16:22).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch