Zum Hauptinhalt springen

1. Etappe zählt nicht für Einzelwertung

Die 1. Etappe der am Samstag beginnenden Vuelta, ein Mannschaftszeitfahren über 7,4 Kilometer von Puerto Banus nach Marbella, zählt nicht für die Einzelwertung der Spanien-Rundfahrt.

Dies gaben die Organisatoren am Freitag bekannt, nachdem eine Kontroverse über die Gefährlichkeit der Etappe aufgetaucht war. Mehrere Fahrer hatten sich am Donnerstag über die Streckenführung alarmiert gefühlt. Zur Strecken gehöre unter anderem eine enge Überführung aus Holz und ein Weg mit beweglichem Untergrund, auf dem ein Velorad buchstäblich versinken könnte. Aufgrund der Bedenken einzelner Mannschaften und Fahrer gab der Weltverband UCI das Einverständnis, die Etappe nur für die Teamwertung, aber nicht für die Einzelwertung zu zählen. Die Vuelta, an der heuer das 80-jähriges Bestehen wie auch die 70. Rundfahrt gefeiert wird, dauert bis zum 13. September. Zielort ist Madrid.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch