Zum Hauptinhalt springen

Erstliga-Team am linken Ufer betroffenSpieler des FC Thalwil mit Coronavirus infiziert

Die Clubführung der Thalwiler hat für die erste Mannschaft eine Trainingspause angeordnet, da ein Spieler positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Desinfektionsmittel auf dem Rasen: Nachdem sich ein Erstliga-Spieler des FC Thalwil mit dem Coronavirus infiziert hat, ruht der Trainingsbetrieb des Fanionteams für einige Tage.
Desinfektionsmittel auf dem Rasen: Nachdem sich ein Erstliga-Spieler des FC Thalwil mit dem Coronavirus infiziert hat, ruht der Trainingsbetrieb des Fanionteams für einige Tage.
Foto: André Springer

Der FC Thalwil vermeldet auf Facebook, dass sich ein Spieler des Erstliga-Teams in Selbstisolation begeben hat, nachdem dessen Covid-19-Test positiv ausgefallen war. «Als das Testergebnis da war, haben wir umgehend gehandelt», sagt Clubpräsident Roger Leutwyler. Der Verein habe Kontakt mit dem BAG und Kanton aufgenommen, um deren Vorgaben sowie jene der Gemeinde Thalwil, des schweizerischen (SFV) und regionalen Fussballverbandes (FVRZ) einzuhalten. «Wir sind professionell vorgegangen», betont Leutwyler. Wichtig sei dabei vor allem auch eine offene und transparente Kommunikation innerhalb des Vereins.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.