Zum Hauptinhalt springen

«Die AfD schürt Angst – grausam und übelst»

Herbert Grönemeyer im Gespräch über die Stimmung in Deutschland, alberne «Männer» und den Humor der Schweizer.

«Rockmusik muss nerven und provozieren»: Herbert Grönemeyer, 62. Bilder: Antoine Melis
«Rockmusik muss nerven und provozieren»: Herbert Grönemeyer, 62. Bilder: Antoine Melis

In einem Zimmer des vornehmen Berliner Hotels «Das Stue» empfängt ein bestens gelaunter Herbert Grönemeyer. Der 62-Jährige lacht im Gespräch mehrmals schallend. Von der Melancholie, die viele seiner Alben durchzieht, ist wenig zu spüren. Die vereinbarte Zeit überzieht er bei weitem. Das Gespräch wird erst beendet, als der Manager darauf aufmerksam macht, dass das Zimmer nicht den ganzen Tag reserviert ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.