Zum Hauptinhalt springen

Unterwegs in der NaturSind Wanderstöcke wirklich sinnvoll?

Eines hat der Wanderer fest im Griff: den Wanderstock. Dabei ist die Gehhilfe umstritten. Hier die Vor- und Nachteile samt Urteil.

Ob im Steilen oder im Flachen: Wanderstöcke werden breit eingesetzt.
Ob im Steilen oder im Flachen: Wanderstöcke werden breit eingesetzt.
Foto: Getty Images

Wo man in der Schweiz auch immer Wanderer trifft, das Motto scheint zu sein: nicht ohne meine Stöcke. Nun hat eine neue Studie amerikanischer Bewegungswissenschaftler alle bisherigen Arbeiten ausgewertet. Die Kernfrage dabei: Was bringen Wanderstöcke überhaupt? Und vor allem: Wem und in welchen Situationen?

Der Kalorienumsatz steigt – das kann heikel sein

Die Datenlage ist klar: Wer mit Stöcken wandert, verbraucht mehr Kalorien – weil dank dem (richtigen) Stockeinsatz auch die Muskeln des Oberkörpers stark beansprucht werden. Um bis zu 20 Prozent soll sich der Kalorienumsatz steigern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.