Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in HombrechtikonSie wollen die Hombrechtiker Schulpflege in eine digitale Zukunft steuern

Die Anwärterinnen und Anwärter für den freien Sitz in der Schulpflege und das Schulpräsidium haben sich am Montagabend der Öffentlichkeit vorgestellt.

Warum sie sich für ein Amt zur Verfügung stellen, erklärten am Montagabend die neuen Behördenkandidaten in Hombrechtikon.
Warum sie sich für ein Amt zur Verfügung stellen, erklärten am Montagabend die neuen Behördenkandidaten in Hombrechtikon.
Foto: Michael Trost

Knapp drei Dutzend Interessierte fanden am Montagabend den Weg zur Wählerversammlung in den kleinen Gemeindesaal. Wenige, denkt man an die gut 6000 stimmberechtigten Hombrechtikerinnen und Hombrechtiker, deren Meinung am 27. September die Weichen für die Zukunft der Schulpflege stellen wird. Statt vieler Eltern lauschten vor allem aktuelle und ehemalige Behördenmitglieder den Meinungen der zur Veranstaltung geladenen Kandidatinnen und Kandidaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.