Zum Hauptinhalt springen

Faire Produkte in ErlenbachSie bringen mexikanisches Flair an den Zürichsee

Die Erlenbacherin Nicole Lauener und ihre mexikanische Freundin Claudia Guerrero haben gemeinsam ein Label gegründet, um mexikanische Kleinbetriebe und indigene Gemeinschaften zu unterstützen.

Die Erlenbacher Ex-Gemeinderätin Nicole Lauener (links) betreibt gemeinsam mit Claudia Guerrero das Fair-Fashion-Label Monarca.
Die Erlenbacher Ex-Gemeinderätin Nicole Lauener (links) betreibt gemeinsam mit Claudia Guerrero das Fair-Fashion-Label Monarca.
Foto: Michael Trost

Zwei Schmetterlinge mit orangen Flügeln flattern herum und lassen sich dann auf farbigen Blüten nieder. Beobachten lässt sich diese Szene auf der Website des schweizerisch-mexikanischen Onlineshops Monarca. Dahinter steckt die Geschichte zweier Frauen, die ihre beiden Kulturen in einem Herzensprojekt vereinen.

Es sind dies die Erlenbacher Ex-Gemeinderätin Nicole Lauener, die als junge Erwachsene ein Jahr in Mexiko gelebt hat, und die gebürtige Mexikanerin Claudia Guerrero. Kennen gelernt haben sich die beiden Frauen durch eine gemeinsame Freundin. Als Guerrero bei einem späteren Besuch eine Tasche aus Cuernavaca, auch Stadt des ewigen Frühlings genannt, als Geschenk mitbrachte, entwickelte sich daraus die Idee, mexikanische Produkte in der Schweiz zu verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.