Zum Hauptinhalt springen

Witikon kann in der 89. Minute ausgleichenShams Artiqs Goal beschert Horgen keinen Sieg

In der Gruppe 1 der 2. Liga belegen die Linksufrigen einen Abstiegsplatz. Doch vieles spricht für eine Verbesserung der misslichen Tabellenlage.

Der erst 20-jährige Shams Artiq vom FC Horgen traf gegen Witikon zum 1:0. Doch zum Sieg reichte dieses Tor nicht.
Der erst 20-jährige Shams Artiq vom FC Horgen traf gegen Witikon zum 1:0. Doch zum Sieg reichte dieses Tor nicht.
Foto:  David Baer

Die Auftritte von Horgen in der Gruppe 1 der 2. Liga regional sind seit Wochen nicht schlecht. Die Mannschaft kommt zu vielen Torchancen, schiesst aber wenig Tore. Der seit Monaten verletzte Topskorer Mirco Coduti wird vermisst. Gegen Witikon hatten die Linksufrigen fünf riesige Möglichkeiten, nutzten aber nur eine. Zwei Minuten vor Schluss waren die Stadtzürcher nach einem Corner erfolgreich.

Günstiges Restprogramm

Die restlichen Meisterschaftsspiele versprechen für Horgen Punktezuwachs. Momentan belegen die Linksufrigen mit sechs Punkten aus acht Spielen, einem Sieg, drei Unentschieden und vier Niederlagen, Rang 13 und damit einen Abstiegsplatz. Altstetten (aktuell auf Platz 14), Unterstrass (1), ZH-Affoltern (12), Urdorf (8) und Männedorf (11) stehen noch auf dem Programm. «Wir wollen und müssen jetzt in diesem Jahr noch mindestens zehn Punkte holen, lieber zwölf», fordert Giuseppe Iaquinta. «Wir müssen hinten gut stehen und vorne konzentriert mit den Chancen umgehen, dann klappt das», ergänzt der Trainer. (red)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.