Zum Hauptinhalt springen

Sennhof-Opfer verstorben

Das Opfer des Gewaltdelikts vom Dienstag in Sennhof ist an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben.

Der 36-jährige Mann, der am Dienstag in Sennhof schwer verletzt worden war, ist am Donnerstagnachmittag im Spital verstorben, wie die Kantonspolizei gestern mitteilte. Am Dienstag war es in Sennhof zu einem Gewaltdelikt gekommen, bei dem auch Schüsse fielen. Der mutmassliche Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden und sitzt seither in Untersuchungshaft. Der 47-jährige Schweizer hatte das Opfer in einem Einfamilienhaus in Sennhof schwer verletzt. Beide sind laut Polizei nicht am Tatort wohnhaft.

Motiv noch immer unklar

Laut einem Anwohner waren die beiden langjährigen Kollegen zu Besuch bei einem Hausbewohner. Dieser, ein 37-jähriger Schweizer, wurde kurz nach der Tat ebenfalls verhaftet. Weil sich der Verdacht gegen ihn aber nicht erhärtete, wurde er am Mittwoch wieder freigelassen. Der genaue Tathergang und das Motiv sind nach wie vor ungeklärt und werden von der Kapo Zürich und der Staatsanwaltschaft ermittelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch