Zum Hauptinhalt springen

Mario Gattiker SEM-Staatssekretär geht 2021 in Pension

Im nächsten Herbst gibt Mario Gattiker sein Amt beim Staatssekretariat für Migration ab. Der 64-jährige Jurist blickt auf eine lange Karriere in der Bundesverwaltung zurück.

Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, geht im kommenden Jahr in Pension. (Archivbild)
Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, geht im kommenden Jahr in Pension. (Archivbild)
Foto: Peter Klaunzer (Keystone) 

Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, wird im Herbst 2021 pensioniert. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) bestätigte am Montag auf Anfrage eine entsprechende Meldung von nau.ch.

Es handelt sich laut SEM um eine ordentliche Pensionierung. Auf diesen Zeitpunkt hin werde eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gesucht. Der 64-jährige Jurist ist seit Anfang 2015 Staatssekretär im SEM.

Gattiker blickt auf eine lange Karriere in der Bundesverwaltung zurück. Im Mai 2001 wurde er leitender Sekretär der damaligen Eidgenössischen Ausländerkommission. 2003 wurde er Vizedirektor und Chef der Abteilung Integration und Bürgerrecht des Bundesamtes für Zuwanderung, Integration und Auswanderung.

Im Bundesamt für Migration leitete er ab 2005 den Direktionsbereich Arbeit, Integration und Bürgerrecht. Im November 2011 übernahm er die Leitung des Bundesamtes, zunächst ad interim und auf Jahresbeginn 2012 definitiv.

Vor seiner Zeit in der Bundesverwaltung war er von 1984 bis 2000 für mehrere schweizerische Stiftungen und Hilfswerke tätig.

SDA/sep

10 Kommentare
    Andreas Bollner

    Mit Ruhm hat sich Gattiker nicht bekleckert, sieht man einmal von den Nutzniessern ab. Diese näher zu beschreiben ist wohl nicht nötig.