Zum Hauptinhalt springen

Männedorf und Horgen verlierenSeeklubs gehen baden

In der Gruppe 1 der 2. Liga regional setzte es beim Ranglistenzweiten Unterstrass eine 0:2- respektive beim Siebten Seefeld eine 2:3-Niederlage ab.

Uchenna Okories Tor zum 1:1 reichte für Horgen in Zürich-Seefeld nicht. Die Gastgeber siegten 3:2.
Uchenna Okories Tor zum 1:1 reichte für Horgen in Zürich-Seefeld nicht. Die Gastgeber siegten 3:2.
Foto: André Springer

Die Trainer, Moreno Nesta und Guiseppe Iaquinta, haderten mit dem Resultat.
Männedorf wollte nach dem tollen 2:0-Heimsieg am vergangenen Dienstag gegen Witikon auch beim starken Unterstrass Zählbares mitnehmen. In der ersten Halbzeit standen die Gäste hinten solid. Nach der Pause suchten sie selber den Führungstreffer. Ein Traumfreistoss brachte Männedorf in der 55. Minute aber in Rückstand. Der Gast suchte nun den Ausgleich. In der Nachspielzeit fiel aber das 2:0. «Schade, dass wir keinen Punkt mitnehmen konnten. Dank unserer Leistung hätten wir es verdient», meinte Trainer Nesta. Die Tatsache, dass die Begegnung auf Kunstrasen stattfand, sah er als Nachteil für sein Team. «Unterstrass kennt diese Unterlage natürlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.