Zum Hauptinhalt springen

Trockenperiode treibt Feinstaubwerte im Tessin nach oben

Wegen der langen Trockenperiode ist die Feinstaub-Konzentration im gesamten Tessin derzeit sehr hoch. Die Situation sei kritisch, wie die Behörden am Samstag mitteilten.

Der maximal erlaubte Wert von 50 Milligramm pro Kubikmeter (mg/m3) wurde zwischen Biasca und Chiasso bei Weitem überschritten. Die Behörden bitten die Bevölkerung, nach Möglichkeit auf das Privatauto zu verzichten sowie die Heizungen zu drosseln. Um eine noch schlimmere Verschmutzung zu verhindern, würden zu Beginn der nächsten Woche schärfere Massnahmen angeordnet.

Am stärksten betroffen sind das Mendrisiotto im Süden des Tessins sowie die Vedeggio-Ebene, wo die Messstation in Bioggio 105 mg/m3 anzeigte.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch