Zum Hauptinhalt springen

Wer jubelt am Schluss tatsächlich?

Schon über 6000 Leserinnen und Leser haben an unserem grossen Wahlquiz teilgenommen. Sie sagen den Grünen einen Wahlsieg voraus - und sind sich bei den Ständeratswahlen ziemlich uneins.

Noch einmal schlafen, dann hat das Werweissen und Herumraten ein Ende. Es ist Wahltag! Zum 51. Mal bestimmt die Schweizer Stimmbevölkerung ihr Parlament. Und dieses wird wohl linker und grüner. Das sagen nicht nur sämtliche Umfragen und Prognosen voraus, sondern auch die bisher über 6000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres grossen Wahlquiz.

86 Prozent der Teilnehmer tippen auf einen Wählerzuwachs bei den Grünliberalen, sogar 91 Prozent glauben, die Grünen werden am Sonntag zulegen. Immerhin 28 Prozent trauen der SP einen guten Tag zu, 22 Prozent sind es bei der FDP.

In der Beurteilung der CVP sind sich die Teilnehmer nicht ganz so klar. 58 Prozent glauben, die Partei fällt unter die 10 Prozent-Marke, 42 Prozent halten dagegen.

Wermuth vor Knecht

Ähnlich unentschieden sind die Tipps, wenn es um verschiedene enge Rennen in den Kantonen geht. 47 Prozent trauen Magdalena Martullo (SVP) die Wiederwahl in Graubünden zu, 57 Prozent setzen auf eine Wahl der ehemaligen Juso-Präsidentin Tamara Funiciello im Kanton Bern.

Mit Ausnahme des Kantons Zürich (dort glaubt die Mehrheit an einen Durchmarsch von Daniel Jositsch (SP) und Ruedi Noser (FDP)) liegen die Tipps auch bei den Ständeratswahlen nahe beieinander. Im Aargau sehen unsere Leser Thierry Burkart (FDP) und Cédric Wermuth (SP) knapp vor Hansjörg Knecht (SVP); im Kanton Bern Hans Stöckli (SP) vor Christa Markwalder (FDP) und im Baselbiet Eric Nussbaumer (SP) vor Maya Graf (Grüne) und Daniela Schneeberger (FDP).

Noch einmal schlafen. Und dann werden wir es genau wissen. Wer bis jetzt noch nicht an unserem Wettbewerb teilgenommen hat: Unsere Wahlurnen schliessen am Samstagabend. Viel Glück!

Zum Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch