Zum Hauptinhalt springen

«Wir fühlen uns von der Isolation bedroht»

Ältere Menschen sind besonders gefährdet durch das Coronavirus. Wie gehen sie damit um?

Ernst Borer wohnt im Alterszentrum Weiherweg in Basel, ist 91 Jahre alt und bleibt trotz Coronavirus gelassen. Foto: Kostas Maros
Ernst Borer wohnt im Alterszentrum Weiherweg in Basel, ist 91 Jahre alt und bleibt trotz Coronavirus gelassen. Foto: Kostas Maros

«Ich bin selbst 72 Jahre alt, ich bin in kultureller Hinsicht mit vielen älteren und alten Menschen in Kontakt. Wir vernehmen zurzeit vor allem, was wir Menschen über 65 alles nicht mehr dürfen und sollten – eigentlich wird uns alles verboten. Die älteren Menschen fühlen sich bedroht von Isolation und absoluter Ereignislosigkeit. Sie fürchten sich vor zusätzlichen Depressionen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.