Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Graubünden schafft umstrittene schwarze Liste ab

Es sei festgestellt worden, dass die seit Anfang 2014 geführte Liste nicht die gewünschte Wirkung erzielt habe. (Symbolbild)

Keine einheitliche Linie

SDA/sep