Zum Hauptinhalt springen

Blocher geht, Martullo kommt

Tritt aus der SVP-Parteileitung aus und will sich künftig «gegen die Einsetzung des EU-Gesetzgebers über ein Rahmenabkommen» widmen»: Christoph Blocher bei der Albisgütli-Tagung der SVP am 19. Januar in Zürich.
Seine 48-jährige Tochter Magdalena Martullo-Blocher soll Vizepräsidentin werden. Sie gehört momentan der 28-köpfigen Parteileitung als Verantwortliche für Wirtschaftspolitik an.
Martullo-Blocher folgte ihrem Vater nach als Chefin der Ems-Chemie und wird dies nun aller Voraussicht nach auch in der erweiterten SVP-Spitze tun.
1 / 3

«Keine Flügelkämpfe mehr»