Air-Zermatt-Helikopter wird aus See geborgen

Im Kanton Wallis zwischen Raron und Visp musste ein Helikopter notlanden. Es handelt sich um eine Maschine von Air Zermatt.

Wrack geht in die Luft: Der abgestürzte Helikopter wird aus dem Baggersee geborgen. (Video: Tamedia, 20 Minuten)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Helikopter der Air Zermatt hat am Mittwoch bei einem Übungsflug im Oberwallis in einem Baggersee notlanden müssen. Der Pilot konnte sich selber aus dem Wrack befreien, wie das Helikopterunternehmen mitteilte. Zum Unfall kam es am Vormittag während eines Übungsfluges mit einem Feuerlöschsystem. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen hospitalisiert, wie die Air Zermatt weiter festhielt.

Bei der Wasseraufnahme im Baggersee zwischen Raron und Visp sei ein Kabel touchiert worden, hielt die Air Zermatt fest. Derzeit befinden sich die Rettungskräfte und die Polizei vor Ort. Die Polizei machte noch keine weiteren Angaben zum Unfall. Für das Helikopterunternehmen kommt der Unfall zur Unzeit. Für das Wochenende ist ein zweitägiges Fest auf der Helikopterbasis Raron VS geplant, weil die Air Zermatt ihren 50. Geburtstag feiert.

Leichte Verletzungen: Der Pilot konnte sich selber aus dem Wrack befreien. (Video: SDA) (sep)

Erstellt: 16.05.2018, 13:55 Uhr

Artikel zum Thema

Züge der Matterhorn Gotthard Bahn fallen aus

Im Wallis ist hats wieder viel Neuschnee gegeben. Wegen einer Lawinensicherheitssprengung fallen darum Züge der MGBahn aus. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Blog

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben