Zum Hauptinhalt springen

SP sucht sozialdemokratische Antworten auf drängende Fragen

Rund 140 SP-Mitglieder haben an der viertägigen SP-Sommeruni in Chandolin VS über die Zukunft der Partei und der Schweiz diskutiert. In den 16 Workshops ging es seit Donnerstag um Themen wie Europa, die Wohnpolitik, den Service Public oder die Wirtschaft.

Das Ziel der SP bei den Eidg. Wahlen vom 18. Oktober sei, einen Sieg der rechtsbürgerlichen Parteien zu verhindern. Denn sonst drohe der Schweiz die Isolation, der Abbau der Altersrenten und das Scheitern der Energiewende, heisst es in einer Mitteilung vom Samstag. "Andere Parteien haben Millionen, wir haben die Menschen", sagte SP-Parteipräsident Christian Levrat. Das sei ihre Stärke, auf den sie den Wahlkampf aufbauten. Dazu kündigte die SP an, dass Tausende ihrer Mitglieder in 100'000 Gesprächen auf der Strasse oder am Telefon für eine "offene und solidarische Schweiz" kämpfen würden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch