Zum Hauptinhalt springen

Kleinflugzeug beschädigt beim Flugplatz Bern-Belp ein Wohnhaus

In der Nähe des Berner Flugplatzes Belp ist am Samstag kurz vor 13 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Der Pilot wurde verletzt und mit einem Helikopter in ein Spital geflogen. Vor dem Absturz streifte das Flugzeug das Dach eines Wohnblocks.

Absturzstelle in der Nähe des Flugplatzes Belp: Ein Kleinflugzeug touchierte ein Wohnhaus und stürzte danach in ein Feld. Verletzt wurde einzig der Pilot der Maschine.
Absturzstelle in der Nähe des Flugplatzes Belp: Ein Kleinflugzeug touchierte ein Wohnhaus und stürzte danach in ein Feld. Verletzt wurde einzig der Pilot der Maschine.
Keystone

Danach stürzte die Maschine in ein Feld neben dem Haus. Ein Sprecher der Berner Kantonspolizei bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine Meldung von blick.ch. Der verletzt geborgene Pilot sei alleine an Bord des Flugzeuges gewesen. Über weitere Verletzte gebe derzeit keine Informationen.

Fotos zeigen mehrere grössere Wohnblocks in der Nähe der Absturzstelle. Bei einem dieser Häuser ist gemäss den Bildern ein Kamin weggerissen und das Dach beschädigt worden. Laut Aussagen des Polizeisprechers war das Flugzeug auf dem Rückflug nach Belp.

Nähere Angaben zum Flugzeug und zum Zweck seines Fluges machte der Polizeisprecher nicht; er verwies auf die aufgenommenen Untersuchungen. In die Unfallabklärungen einbezogen wird auch die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST).

Am Unfallort waren die Feuerwehren von Belp und Kehrsatz, die Berufsfeuerwehr Bern und die Flughafen-Feuerwehr von Bern-Belp im Einsatz.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch