Zum Hauptinhalt springen

Heisser Auftakt zum Berner Gurtenfestival

Bei brütender Hitze hat am Donnerstag das 32. Gurtenfestival begonnen. Schon am frühen Nachmittag strömten Tausende auf den Berner Hausberg.

Es wird noch heisser werden: Am Donnerstagabend sorgen Smudo, Thomas D, und Michi Beck mit den Fantastischen Vier für das erste Gurten-Highlight (Archiv)
Es wird noch heisser werden: Am Donnerstagabend sorgen Smudo, Thomas D, und Michi Beck mit den Fantastischen Vier für das erste Gurten-Highlight (Archiv)
Keystone

Bis Sonntag werden täglich bis zu 20'000 Besucher erwartet. Der Freitag und der Samstag sind bereits ausverkauft, wie die Veranstalter mitteilten. Mehr als 60 Acts sollen für gute Stimmung sorgen. Darunter sind grosse Namen wie Patti Smith und Giorgio Moroder, Gurten-Wiedergänger wie Faithless und Die Fantastischen Vier, aber auch etliche Newcomer aus der Schweiz und dem Ausland. Das grosse Thema zum Festival-Auftakt war die grosse Hitze. Das Thermometer kletterte auf dem Gelände rasch einmal über 30 Grad. Jeder Besucher darf drei Liter Flüssigkeit mit aufs Gelände nehmen. Will er sich danach nicht in Unkosten stürzen, steht ihm Leitungswasser bei den sanitären Anlagen zur Verfügung. Das Hochdruckwetter dürfte dem 32. Gurtenfestival bis Sonntagabend viel Sonne bringen. Eine kleine Erfrischung in Form von Regen ist am Samstag und Sonntag aber nicht ausgeschlossen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch