Zum Hauptinhalt springen

Schulbus in Unfall verwickelt

Bei einer Frontalkollision heute Morgen in Pfäffikon sind zwei Personen verletzt worden. Der Schulbus hatte keine Kinder an Bord.

Bei dieser Frontalkollision sind zwei Personen verletzt worden. Glück im Unglück: Im Schulbus sassen keine Kinder.
Bei dieser Frontalkollision sind zwei Personen verletzt worden. Glück im Unglück: Im Schulbus sassen keine Kinder.
Beat Kälin, newspictures

Heute Morgen um 07.30 Uhr war eine 53-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Russikerstrasse Richtung Russikon unterwegs. Weil auf der Strasse Schnee lag, kam das Auto der Frau in einer Kurve ins Schleudern und prallte heftig mit einem Schulbus zusammen, der auf der anderen Strassenseite fuhr.

Feuerwehr rettete eingeklemmte Frau

Beim frontalen Zusammenstoss wurde die Frau in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte die Frau schliesslich aus dem Auto befreien und ein Rettungswagen fuhr sie mit unbestimmten Verletzungen ins Spital. Der Lenker des Schulbusses musste zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gefahren werden. Glücklicherweise war der Schulbus ohne Kinder unterwegs. Die Russikerstrasse musste wegen des Unfalls gesperrt werden, schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich zu melden (044 247 22 11).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch