Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach Unfall in BernSBB weiten Massnahmen an Türen aus

Neben Zug mitgerannt

Pfiff beachten

SDA

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Sacha Meier

    Alles klar. Der Fahrgast muss nur den Pfiff des Zugführers für den Abfahrbefehl richtig interpretieren. Und wo der fehlt, muss er noch nach nach vorne zum Lokführer auf die linke Gleisseite schauen. Da gibt es dann so ein quadratisches Signal mit einem weissen und grünen Lichtpunkt in einer Diagonale. Heisst dann auch Abfahrt - vorausgesetzt natürlich, das Ausfahrsignal zeigt nicht Halt, oder ein oranger Pfeil nach oben leuchtet nicht. Wenn die SBB aus Kostengründen schon alle F&E-Ingenieure aus dem Unterhalt entlassen haben und das über 40-jährige Dauerproblem mit dem Einklemmschutz technisch darum unlösbar ist, muss der Fahrgast eben auch mitdenken. Schliesslich gehört zum Eisenbahnfahren ja auch die Signalkenntnis. Und die FDV (Fahrdienstvorschriften) kann jeder von der Webseite des BAV herunterladen. Und dann während der Zugfahrt büffeln. Ist halt die schöne neue Welt.