Zum Hauptinhalt springen

GewinnsprungSamsung Electronics trotzt Coronakrise

Der südkoreanische Technologie-Konzern konnte im zweiten Quartal den Gewinn um 23 Prozent steigern.

Die Folgen der Corona-Pandemie haben dem südkoreanischen Konzern Samsung Electronics zu einem Gewinnsprung verholfen. (Archivbild)
Die Folgen der Corona-Pandemie haben dem südkoreanischen Konzern Samsung Electronics zu einem Gewinnsprung verholfen. (Archivbild)
Foto: Aly Song (Reuters)

Das südkoreanische Technologie-Unternehmen Samsung Electronics hat der Corona-Pandemie im zweiten Quartal 2020 getrotzt. Der operative Gewinn dürfte um 23 Prozent auf 8,1 Billionen Won (6,46 Milliarden Franken) gestiegen sein, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Der Gewinn lag damit weit über den Schätzungen der Analysten. Die Umrüstung auf Heimarbeitsplätze, die Zunahme des Online-Handels sowie des Online-Lernens im Zuge der Coronavirus-Pandemie hätten die Verkaufszahlen und Preise der Speicherchips in die Höhe getrieben.

Der Umsatz dürfte im Jahresvergleich um 7 Prozent auf 52 Billionen Won gesunken sein, hiess es. Analysten warnten jedoch, dass der Anstieg der Chip-Preise in der zweiten Jahreshälfte nicht anhalten werde. Die Kunden in den USA und anderen Ländern dürften wegen der Coronakrise zurückhaltend beim Vorratskauf von Speicherchips sein.

SDA