Zum Hauptinhalt springen

Giftanschlag auf NawalnyWarum wird Russland nicht angeklagt?

Mit grossem Aufwand hat Deutschland Beweise für eine Vergiftung von Alexei Nawalny gesichert. Strafrechtliche Schritte gegen Russland bleiben bis jetzt jedoch aus. Weshalb?

«Jetzt bin ich ein Kerl, bei dem die Beine zittern, wenn er Treppen läuft.»: Alexei Nawalny im Berliner Universitätsspital.
«Jetzt bin ich ein Kerl, bei dem die Beine zittern, wenn er Treppen läuft.»: Alexei Nawalny im Berliner Universitätsspital.
Foto: Instagram

Der Gesundheitszustand des derzeit prominentesten Patienten in einem deutschen Spital, Alexei Anatoljewitsch Nawalny, bessert sich von Tag zu Tag. Sechs medizinische Bulletins hat die ihn behandelnde Universitätsklinik veröffentlicht, seit ihn ein Spezialflieger am 22. August aus Omsk in Russland nach Berlin brachte. Sie dokumentieren, wie sich der zunächst in Lebensgefahr schwebende russische Oppositionspolitiker erholt, zuletzt meldete sich Nawalny selbst per Instagram: «Jetzt bin ich ein Kerl, bei dem die Beine zittern, wenn er Treppen läuft», schrieb er zu einem Bild, das ihn im Spital zeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.