Horgen

Rentnerin nach Rottweilerbiss im Spital

Ein Rottweiler hat am Montag in Horgen eine Rentnerin angegriffen. Sie befindet sich noch immer im Spital. Die Kantonspolizei hat den Hund in Gewahrsam genommen.

Nach einer gezielten Suche konnte die Polizei den Rottweiler beschlagnahmen.

Nach einer gezielten Suche konnte die Polizei den Rottweiler beschlagnahmen. Bild: Symbolbild/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Montag lud das Wetter mit strahlendem Sonnenschein zum Verweilen an der frischen Luft ein. Für eine alte Dame aus Horgen endete der Nachmittagsspaziergang am See jedoch im Spital. Denn in der Nähe des Ristorante Imperiale, unweit der Fährstation, wurde die Rentnerin von einem Rottweiler angegriffen und dabei so schwer verletzt, dass sie sich am Donnerstag noch in Spitalpflege befand.

In der Facebook-Gruppe «Du bisch vo Horge, wenn...» wurde am Mittwoch Abend über den Vorfall diskutiert. Besonders zu reden gab die Tatsache, dass sich der Besitzer des Hundes offenbar nicht um das Opfer gekümmert, sondern den Ort des Geschehens verlassen habe. In der Folge habe die Polizei sämtlichen Rottweilerbesitzern von Kilchberg bis Richterswil einen Besuch abgestattet, um so Hund und Herrchen auf die Spur zu kommen.

Strafrechtliche Konsequenzen?

Stefan Oberlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, bestätigt, dass die Polizei nach dem Vorfall gezielt Rottweilerbesitzer am linken Seeufer aufgesucht habe. Inzwischen habe sie die Suche erfolgreich abgeschlossen. «Der Rottweiler befindet sich in Gewahrsam. Die Staatsanwaltschaft muss nun ermitteln, was sich am Montag genau zugetragen hat.» Zu den Verletzungen der alten Dame, wie auch zur Person, die mit dem Vierbeiner unterwegs war, kann Oberlin keine Angaben machen. Sollten sich die Anschuldigungen aber bestätigen, dürften die Person, in deren Obhut sich der Rottweiler befand, strafrechtliche Konsequenzen erwarten, sagt Oberlin.

Erstellt: 17.10.2019, 14:35 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare