Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus in JapanJapan ruft nach langem Zögern doch den Notstand aus

In Japan sind die Coronavirus-Infektionen zuletzt stark angestiegen: Eine Putzfrau vor einem Schaufenster in Tokio.
Noch am dritten April waren relativ viele Leute auf den Fussgängerstreifen zu sehen. (Foto: Carl Court/Getty Images)
Nun ist die Kreuzung wie verwandelt. (Foto: Reuters)
1 / 2

Zu wenige Tests

Der konservative Premier warb lange mit eisernem Optimismus für die Olympischen Spiele.

20'000 Tests sind geplant

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Ronnie König

    Wie schnell werden die Fallzahlen steigen? Vor der Verschiebung der Olympiade feierte man Japan und bewunderte deren System. Jetzt kommt der Verdacht auf, dass es Abe wie China hielt. Nach der Verschiebung steigen plötzlich die Zahlen. Es wird der Notstand ausgerufen. Mir schient, dass da wo Konservative regieren Ideologie oder Prestige höher gewichtet werden wie das Volkswohl. Aber immerhin hat er nicht verharmlost. Rechtspopulisten sind die schlimmsten. Zum Glück regiert keiner Japan. Tokyo ist sehr dicht besiedelt, wie verkraften die Menschen dort die Situation so ohne "Aribeitu"? Immer hin der Lebensinhalt vieler dort. Und wie gehen sie mit den Alten nun um?