Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ausschreitungen in SüdafrikaNach Protesten mit über 350 Toten bildet Präsident Kabinett um

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa begutachtet in Soweto den Schaden, den Plünderer angerichtet haben. (18. Juli 2021)

AFP/roy