Zum Hauptinhalt springen

Porschefahrer flieht vor Grenzkontrolle

Ein Porschefahrer (40) entzog sich am letzten Donnerstag einer Kontrolle am Grenzübergang. Während seiner Flucht kam es zu gefährlichen Überholmanövern.

Ein schwarzer Porsche Cayenne überholt am vergangenen Donnerstag auf der Hauptstrasse von Rafz nach Eglisau mehrfach. Die Aufnahmen einer Dashcam zeigen die gefährlichen Überholmanöver. So überfährt der Lenker des Porsche etwa eine Sicherheitslinie und kann nur knapp einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen.

Das Video kursiert zurzeit in den sozialen Netzwerken. Ein Leser ist empört: «Das hätte auch ganz anders enden können.» Wer der Fahrer ist und warum er so fuhr, weiss der Mann aber nicht: «Ich habe nur gehört, dass man den Porsche in der Zwischenzeit auf einem Parkplatz gefunden habe.»

Porschefahrer meldete sich bei der Polizei

Bei der Kantonspolizei Zürich hat man Kenntnis vom Vorfall, wie Sprecherin Carmen Surber auf Anfrage sagt: «Uns wurde gemeldet, dass sich ein Autofahrer einer Kontrolle beim Grenzübergang Solgen in Rafz entzogen habe und geflohen sei.» Daraufhin haben Patrouillen der Kantonspolizei Zürich die Fahndung aufgenommen.

Kurze Zeit später konnte der Porsche in Eglisau sichergestellt werden. Vom 40-jährigen Schweizer, der den Porsche gelenkt hatte, fehlte aber jede Spur – bis am Freitag: «Der Mann hat sich dann bei der Polizei gemeldet», sagt Surber. Warum sich der Porschefahrer der Kontrolle entzogen habe, sei noch unklar. Verletzt wurde bei der Flucht niemand. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen diverser Verkehrsdelikte eröffnet.

Übernommen von 20 Minuten

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch