Zum Hauptinhalt springen

Entscheid an GemeindeversammlungPolizei Uetikon soll sich dem Regionalverbund Meilen anschliessen

Das Uetiker Volk hat über die Zukunft seiner Gemeindepolizei entschieden – und ist dabei nicht der Empfehlung des Gemeinderats gefolgt.

Noch hat es einen Polizeiposten in Uetikon. Mit dem Anschluss zum Polizeiverbund Meilen-Erlenbach-Herrliberg könnte sich dies jedoch bald ändern.
Noch hat es einen Polizeiposten in Uetikon. Mit dem Anschluss zum Polizeiverbund Meilen-Erlenbach-Herrliberg könnte sich dies jedoch bald ändern.
Foto: Patrick Gutenberg

Wer sorgt künftig für Recht und Ordnung auf Gemeindegebiet? Darüber musste Uetikon an der Gemeindeversammlung am Montagabend im Riedstegsaal bestimmen – und schien die Qual der Wahl zu haben. Bei vier verschiedenen Szenarien musste sich der Souverän für eines entscheiden, um die künftige Existenz der Gemeindepolizei zu definieren. Zur Abstimmung standen die Auflösung der kommunalen und Übernahme durch die kantonale Polizei, eine Kooperation mit Oetwil, der Status Quo, sprich weiterhin eine Gemeindepolizei mit zwei Polizisten, oder der Anschluss an die Regionalpolizei Meilen-Erlenbach-Herrliberg. Die 145 anwesenden Uetiker entschieden sich für Letzeres – und somit gegen die Empfehlung des Gemeinderats.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.