Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ultimatum ist abgelaufenPolizei räumt besetztes Juch-Areal

Mit Grossaufgebot präsent: Die Stadtpolizei ist am Samstagmorgen mit Streifenwagen und mehreren Kastenwagen  auf dem besetzten Gelände in Zürich Altstetten aufgefahren.
Bereits verlassen: Das Juch-Areal, und was von einer Besetzung übrig bleibt.
Stapo-Mediensprecher Marco Cortesi inspiziert am Samstagmorgen  das bereits verlassene Areal.
Bauarbeiter sollen das Juch-Areal «unbewohnbar» machen.
31 Kommentare
Sortieren nach:
    Alejandro Romero

    Die Gegend voll versprühen und Spraydosen abfackeln? Für was sowas? Sind es nicht die Selben welche Klimajünger Supporten oder selbst als Elitenkinder mitlaufen um unsere herkömmliche Lebensweise und Wirtschaft wegen Ausbeutung an der Umwelt anzuprangern? So eine Vergiftung von Luft, Grund, Boden ist alles andere als ökologisch oder täusche ich mich? Mit den Emissionen diesen verbrannten Spraydosen könnten zig Autos ein Jahr lang durch Zürich kurven. Aber Autofahren ist bös kapitalistisch und egoistisch und Spraydosen abfackeln cool rebellisch.