Zum Hauptinhalt springen

Männedorf trauert um WappentierTod trübt Nachwuchsfreude im Fischottergehege

Der Fischotterverein Männedorf trauert um Fischottermann Ivo. Das Tier musste unlängst eingeschläfert werden. Davor aber hat er noch zwei jungen Fischottern das Leben geschenkt.

Fischotter Ivo wurde Mitte Oktober von seinem Leiden erlöst. Das Männedörfler Wappentier wurde 12 Jahre alt.
Fischotter Ivo wurde Mitte Oktober von seinem Leiden erlöst. Das Männedörfler Wappentier wurde 12 Jahre alt.
Archivfoto: Moritz Hager

«Wie nah sich Freud und Leid doch manchmal sind», sagt Michael Burlet, Präsident des Fischottervereins Männedorf. So durfte sich der Verein Mitte Oktober unverhofft über Nachwuchs des Fischotterpaares Ivo und Ida freuen. Ein Betreuer konnte Ida mit einem kleinen Fellknäuel in der Schnauze beobachten. Es stellte sich heraus, dass Ida zwei Jungtiere zur Welt gebracht hatte.

Nur wenige Tage danach dann die Schreckensnachricht: Der 12-jährige Ivo leidet an einem Nierentumor und muss eingeschläfert werden. Damit endet eine Liebesgeschichte, die erst im Juli ihren Anfang genommen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.