Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gegen Rassismus und PolizeigewaltUS-Sportstars boykottieren Spiele wegen Schüssen auf Afroamerikaner

Reagieren auf Polizeigewalt und Rassismus: Die Milwaukee Bucks geben ein Statement ab. (26. August 2020)
«Black Lives Matter»: Das Spielfeld bleibt leer. (26. August 2020)
Nach dem Boykott der Bucks bleiben auch andere Arenen leer.
1 / 4

Auch Lakers und Superstar Lebron James spielen nicht

Mehrere Schüsse in Rücken von Familienvater

Spiele in diversen Ligen abgesagt

DPA/chk

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Ronnie König

    Was macht Sport weltweit noch für Sinn? Einst hiess es, es sei gut für Körper und Geist. Einst sollte sich die Jugend Vorbilder nehmen, nicht selten empfahl man auch Sportler dafür. Für was steht heute Sport? Überzogene Gehälter, Korruption, politisch auch noch missbraucht, Verträge die mich manchmal fast schon an Sklaverei erinnern, Drogen und Doping, im Alter dann nicht selten ein Wrack, da kommt doch einiges zusammen. Man hat den Grundsatz Politik aus dem Sport zu halten, aber was geschah bisher wirklich? Da kniete ein "Opfer" nieder und wurde noch diskriminiert(der Beginn der Welle der Proteste). Fans die nicht selten schlechte politische Meinung verbreiten, sich mit zweifelhaften Elementen vermischen und ihr Unwesen treiben, Besitzer und Sponsoren mit teils kriminellen oder gar blutigem Geld mitmischen. Macht das dann noch wirklich Spass? Es begann mit dem Unwesen in den USA einst. Jetzt kommt eine Gegenbewegung offenbar. Funktionäre die plötzlich eine andere Meinung haben, aber kann man da trauen? Kommt noch mehr Veränderung? Und was stimmt weiter nicht? Der Star bewirbt Schuhe, Ball, Trikot, genäht von Strafgefangenen, Kindersklaven etc. und niemand kümmrets wirklich. Einersweits macht das oben Hoffnung, anderseits istdie Gesellschaft und Wirtschaft hoffnunglos verdorben, Trump machts sichtbar. Unfreiwillig. Das Virus aktuell hilft und zerstört aber auch.