Zum Hauptinhalt springen

Kunstprojekt erregt AufmerksamkeitPinke Wippen am Grenzwall zu Mexiko gehen viral

«Offen, aber mit Humor» über das Grenzproblem sprechen, das war das Ziel der Installation «Teeter-Totter-Wall». Sie wurde nur für rund 20 Minuten aufgebaut – doch das genügte für eine grosse Wirkung.
«Die Teeter-Totter-Wall förderte neue Wege der menschlichen Verbindung»: Tim Marlow, Direktor des Designmuseums Beazley.
USA-Mexiko: Das Projekt soll auf kreative Weise das Grenzproblem beleuchten.

step

8 Kommentare
    Peter Slada

    Die grösste, schönste und beste Mauer in der Geschichte der Mauern ist also ein Zaun? Hat Mexico wenigstens bezahlt?