Zum Hauptinhalt springen

An Weihnachten verdient auch das grösste Schaf ein Zuhause

Ein Schäferhund und ein Schaf fragen sich, wo an Weihnachten ihr Platz ist. Und sie stellen erstaunt fest, dass sich die Suche nach einer neuen Bleibe nicht einfach gestaltet. Eine wunderliche Weihnachtsgeschichte aus der Region.

In Uetikon liegt etwas abseits der Herde ein Schaf auf einem Feld und träumt. Ein Schäferhund eilt bellend herbei und scheucht das Tier auf.Schäferhund (kläfft): Aufstehen! Hopp!

Schaf (verschlafen): Was ist denn los?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.