Zum Hauptinhalt springen

Oetwiler Freikirche unterstützt Bedürftige mit Lebensmitteln

Menschen, die an der Armutsgrenze leben, können wöchentlich in der Oetwiler Missionsgemeinde fast gratis Lebensmittel holen. Diese stammen von Grossverteilern und Bauern.

Grosse Auswahl: Eine Bezügerin und eine freiwillige Helferin betrachten das Frischwarenangebot.
Grosse Auswahl: Eine Bezügerin und eine freiwillige Helferin betrachten das Frischwarenangebot.
Moritz Hager

Der Duft von Äpfeln und Ananas liegt in der Luft. Auf ein paar zusammengeschobenen Tischen liegen Plastikkisten voller leuchtender Mandarinen, Mangos, Granatäpfel und Aprikosen. Auf der Tischgruppe nebenan sind Kisten mit Gemüse wie Bohnen, Fenchel und Auberginen gestapelt. Die Mehrheit der Waren sieht so aus, wie sie auch im Laden anzutreffen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.