Zum Hauptinhalt springen

Neue SonderausstellungOetwil kam erst spät zu seinem Storch

In der neuen Ausstellung im Ortsmuseum Oetwil steht der Storch als Wappentier der Gemeinde im Fokus.

Diese handgezeichneten und kolorierten Oetwiler Wappen aus dem Jahre 1929 hat Oetwil vor wenigen Jahren erhalten.
Diese handgezeichneten und kolorierten Oetwiler Wappen aus dem Jahre 1929 hat Oetwil vor wenigen Jahren erhalten.
Fotos: Moritz Hager

Vor dem Gemeindehaus stellt eine Eisenskulptur einen grazilen Storch dar. Fliegende Störche sind es, die auch die Fassade desselben zieren. Kreiert hatte sie der inzwischen verstorbene Werner Bühler im Jahr 1997. Und nicht zuletzt verfügt die sogenannte Storchengemeinde über eine Storchensiedlung am südlichen Dorfausgang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.