Zum Hauptinhalt springen

Sammelstelle: Noch zwei Standorte im Rennen

Die Suche nach einem Standort für die zweite Abfallsammelstelle in Rapperswil-Jona geht voran. Die Stadt schreibt noch im Mai einen Auftrag für die zwei favorisierten Standorte aus. Realisiert wird der Entsorgungspark dieses Jahr jedoch nicht mehr.

Seit der Schliessung der Abfallsammelstelle «Brings!» ist die Stadt Rapperswil-Jona auf der Suche nach einem neuen Standort.
Seit der Schliessung der Abfallsammelstelle «Brings!» ist die Stadt Rapperswil-Jona auf der Suche nach einem neuen Standort.
Manuela Matt

«Was passiert eigentlich mit der Abfallsammelstelle?» Der zweite Standort für einen Entsorgungspark beschäftigt die Rapperswil-Joner, seit das «Brings!» schliessen musste. Der Stadtrat versprach eine Lösung, die Standortsuche zog sich jedoch hin. Nun zeichnet sich ein Ergebnis ab: «Von acht möglichen Standorten haben wir jetzt zwei Favoriten», erklärt Bauchef Thomas Furrer (parteilos). Das sei zum einen der Standort vom heutigen Jugendzentrum im Stampf. Zum anderen sei der Para-Parkplatz an der Kniestrasse eine Alternative. «Jetzt bereiten wir die öffentliche Ausschreibung vor», sagt Furrer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.