Zum Hauptinhalt springen

Zirkusfans sollen Knie das neue Zelt finanzieren

Zum 100. Geburtstag wünscht sich die Familie Knie ein neues Zirkuszelt. Bezahlen sollen das 250'000 Franken teure Chapiteau die Besucher. Via Crowdfunding können Zirkusfans ein symbolisches Zeltstück beisteuern – und sich auf dem neuen Zelt verewigen lassen.

Das alte Zirkuszelt hat ausgedient: Familie Knie wünscht sich zum 100. Geburtstag ein neues Chapiteau.
Das alte Zirkuszelt hat ausgedient: Familie Knie wünscht sich zum 100. Geburtstag ein neues Chapiteau.
Keystone

Keinen Blumen­strauss, keine Scho­kolade, keine herkömm­lichen Geschenke will der Circus Knie zum runden Geburtstag. Viel mehr Freude würde der Zirkusfamilie für die Tournee 2019 ein neues Zelt bereiten.

Dar­um lan­ciert der Schweizer National-Circus zu seinem 100-Jahr-Jubiläum eine besondere Ak­tion: Zirkus­fans, Freunde und Gönner sol­len­ dem Unternehmen zu ­einem neuen Chapi­teau ver­helfen. «Wir wünschen uns sym­bo­lische Zeltstücke», sagte Zirkusdirektor Fredy­ Knie jun. gestern anlässlich einer Pressekonferenz zum Jubiläumsprogramm. 250 000 Franken kostet die notwendige Blache für ein neues Zirkus­zelt. Sie muss alle zehn Jahre­ ersetzt werden. Dieser Zeitpunkt sei nun erreicht. Nicht zuletzt­ hat der Circus Knie im letzten Herbst eines seiner Zelte im Sturm verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.