Zürichsee

«Wir profitieren vom Wetterglück, nicht von der gesperrten Ufenau»

Ist die Ufenau für längere Zeit geschlossen, weichen Ausflügler auf die Nachbarinsel Lützelau aus, könnte man meinen. Das ist nun aber nur bedingt eingetroffen.

Die Lützelau ist nur bedingt eine Alternative zur derzeit gesperrten Ufenau. Das liegt vor allem daran, dass die Insel nicht via Kursschiff erreichbar ist.

Die Lützelau ist nur bedingt eine Alternative zur derzeit gesperrten Ufenau. Das liegt vor allem daran, dass die Insel nicht via Kursschiff erreichbar ist. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie ist einsam und verlassen, die «Insel der Stille». Statt Ausflüglern sind vor allem Bauarbeiter auf der Ufenau anzutreffen. Auf dem idyllischen Kleinod im Zürichsee sind seit rund einem Jahr die Umbauarbeiten am denkmalgeschützten Restaurant, dem Haus zu den zwei Raben, im Gange.

Bis im Frühjahr 2018 bleibt die Insel darum gesperrt. Von diesem Umstand könnte die Nachbarinsel Lützelau, die «kleine Schwester» der Ufenau, profitieren, liesse sich vermuten. «Das denken tatsächlich viele», sagt Joe Kunz, Inselwart auf der Lützelau. Er sei in dieser Saison schon oft darauf angesprochen worden.

Aufs Privatboot angewiesen

In puncto Besucheraufmarsch könne er sich tatsächlich nicht beklagen, sagt Kunz. Das liege aber vielmehr am schönen Wetter, als an der gesperrten Ufenau. «Wir profitieren in erster Linie vom Wetterglück», sagt er. «Und wenn es regnet, kommen so oder so nur wenige – Ufenau hin oder her.» Zudem müsse man bedenken, dass 60 bis 70 Prozent aller Ufenau-Besucher mit dem Kursschiff aufs Kloster-Idyll gelangen. «Diese Ausflügler kommen nicht zu uns, da sie meist kein eigenes Boot besitzen», sagt er.

Im Unterschied zur Ufenau ist die Lützelau nämlich nicht an das Kursschiff der ZSG angeschlossen. Wer hingegen ein Privatboot habe und beide Inseln besuche, sei nun vielleicht etwas öfter auf der Lützelau. «Einen definitiven Vergleich haben wir dann nächsten Sommer, wenn die Ufenau wieder offen ist», sagt Kunz schmunzelnd.

Eine Taufe auf der «Lütz»

Immerhin: Eine handvoll zusätzliche Anfragen von Gruppen für Feste oder grössere Reservationen seien dieses Jahr bei ihm eingegangen, sagt Joe Kunz . Als Beispiel nennt er Familienanlässe, wie etwa das gemeinsame Essen nach einer Taufe.

Eine ähnliche Anfrage kam diesen Sommer von Gästen, die ursprünglich vorhatten, die Taufe in der Kirche auf der Ufenau durchzuführen, erzählt er. Das Elternpaar hätte sich nun, da die Ufenau noch gesperrt ist, für eine kleine Namenszeremonie auf der Lützelau entschieden – im Freien, notabene. «Das sind dann oft Besucher, die noch nie auf der Lützelau waren», weiss der Inselwart.

Die bisherige Saison auf der Lützelau habe mit «perfektem Wetter» begonnen, zieht Kunz eine Zwischenbilanz: In den Monaten Mai und Juni zog es dank vieler Sonnentage zahlreiche Besucher auf die Camping- und Badeinsel. Die 20 Zeltplätze für Tagescamper, welche die Insel nebst dem Saisoncamping anbietet, wurden rege genutzt – vor allem an schönen Wochenenden und während der Ferienzeit. Der Juli hingegen war wegen Schlechtwetterperioden durchzogen. Der August sei der wichtigste Monat der Campingsaison, sagt der Inselwart. Er hofft darum auf noch viele weitere, warme Sommertage. Die Saison auf der Insel Lützelau endet am 30. September. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 09.08.2017, 16:37 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Panorama Portugal, fernab vom Meer

Ein Abschied, der Spuren hinterliess

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben